Künstlergespräch mit Ellen Korth

Zum Gespräch mit der Künstlerin Ellen Korth in ihrer Ausstellung “Utilité” lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in die Spinnerei seines Textilwerks Bocholt am Donnerstag, 29. August, ein. Die Künstlerin stellt sich den Fragen des Publikums und bietet die Möglichkeit zur Diskussion über ihre Arbeit. Es moderiert der wissenschaftliche Referent Martin Schmidt.

Mit fast schüchternem Blick erforscht Ellen Korth die Wohnstuben fremder Männer und Frauen, alle vertieft in Handarbeiten. Stricken, Klöppeln, Nähen, Spinnen und Häkeln. Sie hält diese Tätigkeiten und Gesten in klassischen Schwarz-Weiß-Fotografien fest. Kleinformatig, mit feinsten Grauwerten auf handgeschöpftes Bütten vergrößert. Unwillkürlich wird man an Szenen barocker niederländischer Malerei erinnert.

Als Kontrast umwehen die Ausstellungsbesucher meterhohe Fahnen mit über 40 Portraits. Auf weißem Tuch sieht man die Teilnehmer des Projekts. Fast vier Jahre bereiste Ellen Korth die Niederlande, um Menschen bei ihrer Art einer meditativen Handarbeit zu beobachten, zu fotografieren, ihre Stimmen aufzuzeichnen. Diese laufen während der Ausstellung synchron über Lautsprecher – auf Holländisch. Für den deutschen Museumsbesucher ein gewolltes “Babylon der Handarbeit”. Ellen Korth rückt das Private in den musealen Raum, zeigt die manchmal einfachen textilen Arbeiten als hohe Kunst.

Ein Buch wird zum Raum

Roter Faden, inhaltliche Klammer und weit über einen Katalogband hinausgehend, ist Ellen Korths Künstlerbuch “Utilité”. Erschienen in 1000er Edition, prämiert auf der Leipziger Buchmesse und von der New Yorker Aperture Stiftung, angekauft vom Museum of Modern Art. Die Fotografien der Ausstellung und die Werke der Kreativen sind enthalten.

Ort:
LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt. Spinnerei, Industriestraße 5

Datum:
Donnerstag, 29. August 2013

Zeit:
20 – 21.30 Uhr

Eintritt Museum:
3 €
Künstlergespräch kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum – TextilWerk Spinnerei
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Industriestraße 5
46395 Bocholt
Karte und Routenplaner