Ein Besuch im Medienhaus in Mülheim lohnt sich!

Am Lagerfeuer Medienhaus

Am Lagerfeuer Medienhaus

Freitag wird es wieder spannend im „Medienhaus“! Der zweite von sechs Terminen mit dem Titel „Am Lagerfeuer“ in diesem Jahr steht an und viele Musiker(innen) und Sänger(innen) mischen mit. Am Freitag, 21. März ab 19 Uhr bis 22 Uhr wird im „Medienhaus“, Synagogenplatz 3, 3. Etage Musik gemacht, bei der das Publikum immer wieder einbezogen und zum Mitsingen eingeladen werden soll.

Musik braucht nicht immer großen Aufwand, um emotionale Wirkung zu erzielen. Alle kennen den Effekt, wenn einer zur Gitarre greift und innerhalb von Minuten eine tolle Stimmung zaubert!  Wie z.B. am Lagerfeuer!

Das „Medienhaus“ stellt eine Anlage für die Beschallung und Projektionsmöglich-keiten zur Verfügung. Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten. Parkplätze sind reichlich vorhanden. Maximal dürfen 200 Leute rein.

Als weitere Termine wurden festgelegt:

16. Mai; 18. Juli; 19. September und 21. November.

Tom Hemmelmann übernimmt wieder die Moderation des Abends.

Das Akkordeon steht im Mittelpunkt bei Lothar Ditzers Beitrag.

Er kommt wieder mit einer Auswahl an Lagerfeuersongs aus Volkslied (Horch was kommt von draußen rein) und Schlager (Hello Marry Lou).

Country- und Western Titel von Truck Stopp (Take it easy altes Haus, Dave Dudley…) Schlager und Lieder aus der „Mundorgel“ (Bolle reiste jüngst…) haben das Duo Doris und Frank Gerke im Gepäck. Die Stimmung soll hoch hergehen wie bei den „Kreuzberger Nächten“. Sie begleiten ihren Gesang mit Akkordeon und Banjo.

Klaus Schröder, Gitarrist und Sänger und auch im Shantychor MH aktiv, hat diesmal eine Auswahl an rockigen Titeln (Josy von Peter Maffei, Summer holliday von Cliff Richard) und Balladen (Imagine von J. Lennon) zum Mitsingen zusammengestellt.

For-a-song-Chor

For-a-song-Chor

Der Pop- und Jazzchor „For a song“ ist ein (zur Zeit) fünfköpfigesEnsemble, bestehend aus drei Frauen und zwei Männern. Dabei stehen sowohl a-capella-Stücke als auch Stücke mit Pianobegleitung auf dem Programm. Spannend das „ABBA-Medley“ mit Titel raten und gefühlvoll die Balladen wie „Tears in heaven“ (E. Clapton) oder „Lean on me“. Der Chor hat u.a. bei zahlreichen Veranstaltungen des Kreisverbands Mülheimer Chöre, den „Open-Sing-Nights“ im Ringlokschuppen und bei Konzerten in sozialen Einrichtungen mitgewirkt.

 

 

 

M.I.G. -Made in Germany– Von links nach rechts:

MIG unplugged

MIG unplugged

Sandro mit Cajon, Lutz Overath, Gitarre und Gesang, Thomas, Gitarre und Background, Michael Major, Bass. Ohrwürmer wie „La Bamba“ und „Proud Mary“ gehören zum Programm, genau wie „Mit 18“ und „Johnny Walker“ von M.M. Westernhagen. „Spaß haben“ ist das Motto der Band.

Señor Rock– die Premium Rock-Coverband, kommt mit einem „Unplugged“ Programm in dem Gitarren, Bass, Cajon und viel Gesang die wichtigsten Komponenten sind. Covertitel von Bryan Adams(Summer of 69), Rolling Stones, Oasis (Wonderwall) bis Max Mutzke.

Zum Finale wieder drei zündende Songs zum Mitsingen aus Volkslied und Rock.

Der Eintritt ist frei, aber ein Hut geht rum!

Wir möchten zeigen, welche musikalische Vielfalt in und um Mülheim herum beheimatet ist! Gesucht werden noch (Chor)Sänger(innen), Bands oder Einzelinterpreten (Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Country, Blues…) die die nächsten Termine mitgestalten wollen.

Bewerbungen unter coverband@arcor.de.