Die ganze Familie auf Schicht

Bei der Familienschicht Foto: Matthias Duschner / Stiftung Zollverein)

Bei der Familienschicht Foto: Matthias Duschner / Stiftung Zollverein)

Am 25. August 2013 um 11.00 und 13.00 Uhr ist auf dem Welterbe Zollverein wieder Zeit für die Familienschicht. Anders als bei den anderen Führungen wechseln die Besucher im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die Rollen: Aus der Familie wird ein Team von Bergleuten, deren Aufgabe es ist, den Betrieb auf Zeche Zollverein aufrecht zu erhalten. Konkret bedeutet dies, so viel Kohle wie möglich zu fördern und – laut Schichtplan – noch die eine oder andere Herausforderung zu meistern.

Der Gästeführer übernimmt die Rolle des Steigers und erklärt den großen wie kleinen Teammitgliedern, wie das “schwarze Gold” abgebaut und gefördert wird. Auch den einen oder anderen Tipp zum Lösen der Aufgaben gibt er ihnen mit auf den Weg. Zunächst aber lernen die “Bergleute” ihre Ausrüstung kennen, später dann das Spezialwerkzeug, das sie während der Schicht benötigen. Richtig spannend wird es gegen Schichtende, wenn die Familien ihre Förderleistung präsentieren.

Die interaktive Führung für Kinder ab fünf Jahren und deren Familien verbindet Wissensvermittlung mit Spaß. Kinder verschiedenen Alters, Eltern und Großeltern lernen im gemeinsamen Erleben den Arbeitsalltag der Bergleute “spielend” kennen.

Führung: Familienschicht. Führung für Kinder ab fünf Jahren und deren Eltern

  • Termin: Sonntag, 25. August 2013, 11.00 Uhr und 13.00 Uhr
  • Teilnahmegebühr: Familienticket I [zwei Erwachsene und eigene Kinder] 20 Euro, Familienticket II [ein Erwachsener und eigene Kinder] 12 Euro, 9 Euro [ermäßigt 6 Euro], Kinder und Jugendliche [von 5 bis 17 Jahren] 4 Euro
  • Dauer: ca. zwei Stunden
  • Treffpunkt: Denkmalpfad ZOLLVEREIN® / Schacht XII: Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
  • Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Telefon 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de

Wichtig: Für die Teilnahme an der Führung werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.