Die alte Wolf singt Dur und Moll

Helga Wolf ist am 21. September zu Gast im Schiffshebewerk. Foto: Helga Wolf

Helga Wolf ist am 21. September zu Gast im Schiffshebewerk.
Foto: Helga Wolf

Unter dem Titel “Der alte Wolf sind Dur und Moll” lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag, 21. September, um 19.30 Uhr in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg nach Waltrop ein.
Die Sängerin und Schauspielerin Helga Wolf begibt sich auf die Spuren Hildegard Knefs, von den Anfängen ihrer Karriere im vom Krieg zerstörten Berlin bis zu ihrem Tod im Jahr 2002. Helga Wolf erzählt von den Siegen und Niederlagen der Diva, von ihrem festen Willen, niemals aufgeben zu wollen. Und natürlich singt sie die schönsten Lieder der Knef. Begleitet wird sie von dem russischen Pianisten Wladimir Gortikov. Zusammen mit dem Autor André Chrost haben die beiden schon viele Stücke auf die Bühne gebracht, die den Besuchern des Schiffshebewerks Henrichenburg lebhaft in Erinnerung geblieben sind – darunter die Hommagen an Zarah Leander, Alexandra, Edith Piaf und Marlene Dietrich.

Der Abend wird unterbrochen von einer kurzen Pause, in der Getränke und ein kleiner Imbiss angeboten werden.

Voranmeldung für den Knef-Abend sind erforderlich unter der Rufnummer 02363 9707-0. Eine Karte kostet 15 / erm. 12 Euro.

LWL-Einrichtung:

LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 2
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner