Den neuen Wohnort mit dem Fahrrad entdecken

Herten. Wer umzieht, muss sich in einer fremden Umgebung einer neuen Stadt zurechtfinden. Eine gute Gelegenheit, um auf das Fahrrad „umzusatteln“, finden die Hertener Stadtverwaltung und die Ortsgruppe Herten des ADFC. Deshalb planen die beiden Kooperationspartner am Sonntag, 6. Oktober, die erste Radtour für Neubürger. Start ist um 10 Uhr am Rathaus in der Innenstadt.

Ob zum Einkaufen, zur Arbeit oder zur Schule – Fahrradfahren ist klimafreundlich, gesund und die schnellste Möglichkeit, sich in einer Stadt fortzubewegen. “In Herten kann man viele Wege ganz bequem auf zwei Rädern zurücklegen”, weiß Bürgermeister Dr. Uli Paetzel. Der ehemalige Fahrradbotschafter der Stadt fährt im Alltag und in seiner Freizeit selbst regelmäßig mit dem Rad.
Deshalb ist es für ihn keine Frage, dass er bei der ersten Neubürger-Tour mitradelt.

Während der Radtour entdecken zugezogene Bürgerinnen, Bürger und Familien alltagstaugliche Rad- und Grünwegeverbindungswege sowie Sehenswürdigkeiten im Hertener Norden. Durch den Hertener Süden führt eine weitere Radtour für Neubürger im Frühjahr 2014. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die erste Neubürger-Radtour findet am Sonntag, 6. Oktober, statt und startet um 10 Uhr am Rathaus, Kurt-Schumacher-Str. 2, 45699 Herten. Die Fahrtzeit beträgt ca. drei Stunden. Auch Kinder und wenig routinierte Radfahrer können die Streckenführung gut bewältigen. Pausen und eine Einkehr werden nach Bedarf der Gruppe eingelegt.

Wer mitradeln möchte, kann dies übrigens kostenlos tun. Allerdings ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Interessierte melden sich bitte bei Frau Irja Hönekopp unter fahrradfreundlich@herten.de oder Tel.: (0 23 66) 303 286 an. Anmeldeschluss ist der 27. September. Geradelt wird auf eigene Gefahr und selbstverständlich nach der Straßenverkehrsordnung.