50 Jahre Deutsch-Französischer Freundschaftsvertrag

Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums des Freundschaftsvertrages zwischen Deutschland und Frankreich wird eine von der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus und der Fondation Charles de Gaulle gemeinsam entwickelte zweisprachige Ausstellung mit dem Titel “Wegbereiter deutsch-französischer Freundschaft” vom 03.-27. September 2013 im Zentrum für Information und Bildung, Lindenplatz 1, 59423 Unna gezeigt.

Darüber hinaus gibt Dr. Jürgen Peter Schmied von der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus am Dienstag, 17. September, 18.00 Uhr, eine Einführung zur Ausstellung im zib.

Zum Hintergrund:
Am 22. Januar 1963 wurde der Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag – der sogenannte Elysèe-Vertrag – vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer in Paris unterzeichnet. Mit diesem Vertrag wurden die guten Beziehungen und die Freundschaft zwischen den beiden ehemaligen “Erbfeinden” institutionalisiert.

Auf der Grundlage des Freundschaftsvertrages entwickelten sich intensive Beziehungen auch auf kommunaler Ebene zwischen Deutschland und Frankreich. Die Kreisstadt Unna unterhält seit 1969 eine lebhafte Städtepartnerschaft mit der Stadt Palaiseau, mit aktiven Kontakten zwischen den Verwaltungen, Schulen, Vereinen und Organisationen und zwischen Bürgerinnen und Bürgern.